Berichte über Aktionen mit dem TC-Koralle

 

 10.04.2017  Bericht Schwabo "Neue Kräfte übernehmen Veratwortung im Tauchclub"
 26.11.2016  Rückblick EH-Training 
 12-13.11.2016  24h Schwimmen im Aquasol Rottweil
 03.10.2016 Bericht Schwabo Planseecamp vom 30.09. - 03.10.2016
 18.06.2016 Bericht Schwabo "Wie ein Astronaut im Raum schweben"
 31.03.2016 Bericht Schwabo "Ein eigener Container wäre praktisch"
 20.06.2015 Schnuppertauchen Freibad Tennenbronn
 15/16.11.2014 Rottweiler 24 Stunden Schwimmen im Aquasol
 26.07.2014 Schnuppertauchen Freibad Tennenbronn
 10.07.2014 TL2 Prüfung Andreas Schreiber
 14.07.2012 Jugendausflug
 18.07.2011 Projekttage in der Grundschule Rötenberg (2,9MB PDF-Datei)
 01.04.2011 Taucher sind zufrieden (Schwabo  Bild.jpg)
  31.07.2010 Schnuppertauchen im Freibad in Tennenbronn (PDF-Datei)
 16.01.2010 Eistauchen im Freibad in Tennenbronn
 16.10.2009 Plansee Oktober 2009
 21.09.2009 Interboot Friedrichshafen 2009
 29.08.2009 Ausflug am 29.08.09 zum Hochseilgarten Triberg
 03.09.2008 Schnuppertauchen für Blinde und Sehbehinderte in Heiligenbronn (PDF-Datei)
 10/17.05.2008 Kurs Nitrox Bronze
 07.05.2008 Schnuppertauchen mit der Grundschule Waldmössingen
 01.05.2008 Maiwanderung
 19.04.2008 Erste Hilfe HLW-Kurs für Mitglieder am 19. April


Bericht Schwabo "Neue Kräfte übernehmen Veratwortung im Tauchclub"




Rückblick EH-Training:

Am Samstag, den 26.11. haben wir beim Erste Hilfe Training in Zusammenarbeit mit dem DRK Schramberg unsere Kenntnisse aufgefrischt. Jeder konnte wieder einmal die Beatmung, Herzkompression und die Benutzung des AED (Defibrillators) üben. Auch für die ausgebildeten Helfer wurde der Umgang mit dem Larynxtubus wiederholt. Im badschnass wurden dann Rettungs-/ und Befreiungsgriffe, schwimmen und retten in Kleidung sowie die Sauerstoffbeatmung demonstriert. Allen Teilnehmern und Helfern, besonders den 2 Ausbildern des DRK Schramberg nochmals herzlichen Dank.

 

Rückblick 24-Stunden Schwimmen des TSV Rottweil

Bei dem 24-Stundenschwimmen konnte der TC Koralle Schramberg e.V. den 3. Platz in der Vereinswertung belegen.
Die geschwommenen 60,45 Kilometer teilten sich die 20 Teilnehmer in Strecken zwischen 350 m und 11 km.
Neben der Vereinswertung konnten auch noch gute Platzierungen in den Altersklassen erreicht werden:     

 Burkhard Thomas          2.100m              3. Platz            AK60 m

Andreas Schreiber         11.000m           2. Platz            AK 40 m

Chiara Schreiber           2.600m             2. Platz            JG 2007 w

Ronja Schreiber 3.100m             1. Platz            JG 2010 w

Allen Teilnehmern nochmals an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch

 

Pressebericht Schwabo zum Planseecamp





Bericht Schwabo  "Wie ein Astronaut im Raum schweben"  (Schnuppertauchen / VDST Tauchertag im Badschnass)

Bericht Schwabo


Bericht Schwabo "Ein eigener Container wäre praktisch



Schnuppertauchen im Freibad Tennenbronn

Schnuppertauchen Tennenbronn





Rottweiler 24 Stunden Schwimmen im Aquasol






Schnuppertauchen im Freibad Tennenbronn
 




Zu deiner TL2 Prüfung gratulieren wir dir herzlich!


Die erste Praxisausbildung und -prüfung für Tauchlehrer ** und Tauchlehrer *** 2014 fand vom 3. bis 12. April in Hurghada statt.

Im Internet ist der Blog zur TL-Ausbildung unter dem beigefügten Link zu sehen.

http://www.vdst.de/tauchausbildung/impressionen-berichte/tl-pruefungen-des-bundes/hurghada-2013.html


 


Jugendausflug

Am Samstag, 14.07.2012 fand der diesjährige Jugendausflug statt.
11 Jugendliche trafen sich im „Stammhaus“ in Schramberg zum Kegeln.
Sie teilten sich in zwei Gruppen auf und die verschiedensten Kegelvariationen
wurden gespielt. Alle hatten sehr viel Spaß, doch nach 90 Minuten knurrte jedem
der Magen. Das Problem wurde in der Pizzeria „Dolomiti“ gelöst, wo man einen
schönen Abschluss hatte.

 

 

 

Eistauchen im Freibad in Tennenbronn am 16.01.2010

Am vergangenen Samstag trafen sich einige Taucher des TC Koralle Schramberg e.V. zum gemeinsamen Tauchen unter Eis.
Da das Wasser im Freibad in Tennenbronn aus technischen Gründen nicht abgelassen wird , bot es sich an, dort unter dem
Eis zu tauchen. Ein Tauchgang unter Eis ist eine extreme Belastung für Mensch und Gerätschaft. In nur ca. 2 Grad kaltem Wasser
unter dem Eis können die Atemregler vereisen, was zu einem unkontrollierten Abblasen der Atemluft führt. Die Vorstellung, dass
der Weg zur Oberfläche durch eine Eisdecke verschlossen ist und nur ein Einstiegsloch und ein Notausstiegsloch zur Verfügung
stehen, schreckt so manchen Taucher ab.

Aus diesem Grund hatten die Taucher bereits mehrfach im Hallenbad den Umgang mit Sicherungsleine und Buddyleine geübt.
Auch die Führung der Leine und spezielle Leinensignale wurden von den beiden Tauchlehrern Reiner und Andreas bereits im Vorfeld vermittelt.

Mit dieser Erfahrung konnten sich die Taucher dann auf die ca. 15-20 cm dicke Eisschicht wagen. In die Eisdecke wurden zwei
große Dreiecke gesägt, in welchen die Taucher dann unter die Eisschicht abtauchten. Hierbei waren immer zwei Taucher miteinander
und zur Oberfläche mit einer Leine verbunden, so dass sie im Notfall mühelos vom Leinenführer und dem Sicherungstaucher zur
Oberfläche hätten zurück geholt werden können. Selbst eine nur wenige Zentimeter starke Eisdecke könnte von unten nicht durchgestoßen
werden, weshalb auf eine Leine nicht verzichtet werden kann.

Unter Wasser war es dann besonders interessant, die aufsteigenden Luftblasen zu beobachten, die dann an der Eisdecke abprallten
und sich den Weg zur Oberfläche suchten oder sich an einer Stelle sammelten. Ebenfalls waren ein paar Sonnenstrahlen durch die
Schnee- und Eisdecke gedrungen und zauberten einmalige Lichteffekte in das grünlich schimmernde Wasser des Tennenbronner Freibads.

Nur wenige Taucher wagten sich in halbtrockenen und nassen Anzügen unter das Eis. Die Mehrheit verwendete Trockentauchanzüge,
in welche aufgrund des gasdichten Reißverschluss kein Wasser eindringt und die deshalb deutlich wärmer sind. Allerdings erfordert
ein solcher Anzug auch Übung und eine spezielle Ausbildung. So konnten alle Teilnehmer neue Eindrücke und Erfahrungen beim Tauchen
unter Eis sammeln. Fische hatte im Freibad niemand vermutet, so dass diese Erwartung getrost unerfüllt bleiben konnte.

Bilder Eistauchen

 

Plansee Oktober 2009

Am Freitag den 16.10.2009 machten sich 4 Mitglieder des TC auf den Weg nach Österreich an den Plansee.

Auf dem Weg zum See fuhren wir Richtung Schnee wie man auf den Bildern der Homepage sehen kann.
Als wir eintrafen war vom Planseecamp Team noch niemand zusehen und deshalb beschlossen manche
von uns unverzüglich einen Gewöhnungstauchgang zu machen.

Bei strahlendem Sonnenschein (das war auch das letzte Mal, dass wir den blauen Himmel sahen) begann der 1. TG, dem noch viele folgen sollten.
Gigantische Sichtweiten brachten uns zum Staunen und zur Vorfreude des heute noch anstehenden Nachttauchgangs.

 

NTG 1. Tag

Einstieg am Steg vor dem Camp.

Kaum den Kopf unter Wasser und schon die ersten Krebse zu sehen, die an Vielzahl und Größe noch zunehmen  sollten,
dazu kamen Forellen und diese einzigartige Sichtweite die mir als Teilnehmer des ÜL- C 2005 vergönnt war.

 

Tag 2: Morgendlicher TG.

Auf Empfehlung des Plansees Teams machten wir einen Spaziergang mit voller Ausrüstung durch das kleine Wäldchen zur Einstiegsstelle.

Unser Ziel war ein TG zum Tretboot danach zum Segelschiff und weiter zur Plattform, dann langsames Austauchen Richtung Steg.

Die gesetzten Ziele wurden ohne langes Suchen gefunden und betaucht. Nach einer Stunde waren wir an der Oberfläche und es
folgten noch weitere TG an diesem Tag um erneut einer Empfehlung der Crew zum NTG zu folgen.

 

Tag 2: NTG:

Einstieg: Gasthaus Forelle.

Welch Überraschung! Hier gab es Bewuchs und meine erste Frage an mich selbst war:

„ Warum heißt das Gasthaus Forelle wenn hier lauter Barsche sind?“

Aber die Forellen zeigten sich noch in Ihrer vollen Pracht und Größe und wir meinten von einer Forelle ein Stück des Weges eskortiert worden zu sein.
Natürlich gab es auch wieder Krebse überall zu sehen, in klein, groß, kämpfend und drohend. Nach über einer Stunde verließen wir überglücklich das
H2O und ich muss sagen: ,,Der Weg hat sich zu laufen gelohnt“.

 

Tag 3: Einen noch zum Abschied.

 

Nach 9 Tauchgängen, wunderbarer Betreuung durch Michael und Ute Ruoß und die Organisation durch Michael Fausten erlebten wir 3 schöne Tage
im Planseecamp und beschlossen darauf hin selbst so etwas zu organisieren. ( siehe Ausschreibung unter Termine)   

 

 

 

 

Interboot Friedrichshafen 2009

In diesem Jahr übernahm der TC Koralle Schramberg e.V. das
Schnuppertauchen am 21.09.2009 im Taucherbecken des WLT und des
BTSV auf der Interboot in Friedrichshafen.

Die Tauchausbilder Burkhard Thomas und Reiner Falk übernahmen die
Schnuppertaucher einer Schulklasse nachdem diese ausführlich von den
fleißigen Helfern Andrea Burkhart, Claus Kölblin, Jürgen Rauber, Silvio
Rudolf, und Veronika Scholz gebrieft und ins Becken geleitet wurden.

Dort wurde Ihnen gezeigt wie man unter Wasser den Regler wieder angelt und
ausbläst, das Wasser aus der Maske bekommt ohne aufzutauchen und wie man
sich tariert.

Die Schüler hatten keine Angst die Übungen zum Teil nachzumachen oder
sich selbständig unter Wasser fortzubewegen.

Großen Anklang fand dabei das Unterwasser Frisbee, so dass man manche
Jugendliche fast aus dem Tauchbecken herausheben musste und Ihnen die
Zeit unter Wasser eigentlich zu kurz vorkam.

 

Fazit:

Den beteiligten Jugendlichen und den Mitgliedern des TC Koralle hat es viel
Spaß gemacht und das Lächeln das Jugendlichen nach dem Tauchgang
entschädigte für das frühe Aufstehen und den genommenen Urlaubstag.

Einige der Mitglieder beendeten den Tag mit einem Dämmerungstauchgang
in Überlingen.

Nochmals Danke an Burkhard, Andrea, Silvio, Veronika, Jürgen und Claus
und an den WLT der uns an diesem Tag betreute und verpflegte.

Bilder gibt es auf der Homepage unter „Bilder“ zu sehen.

 

DSCI4576

 

 

Ausflug am 29.08.09 zum Hochseilgarten Triberg

 Um 13:00 Uhr trafen wir uns am Friedhof in Lauterbach und fuhren von dort in Fahrgemeinschaften nach Triberg.

Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir bei strahlendem Sonnenschein den Hochseilgarten,
der im Wald neben den Wasserfällen liegt.

Jeder der 15 Teilnehmer erhielt eine Sicherheitsausrüstung bestehend aus Klettergurt und Helm.
Wir wurden in 2 Gruppen aufgeteilt und erhielten eine ausführliche Einweisung. Am Klettergurt befanden
sich zwei Karabiner, davon war mindestens einer immer in das Sicherungsseil eingehängt.
So konnten wir uns sicher zwischen den Bäumen in einer Höhe von 4 bis 20 Metern bewegen
und 5 verschiedene Strecken mit künstlichen Hindernissen überwinden.

Am Schluss eines Parcours ging es immer mit der Seilrolle nach unten, was bei den meisten ein Jauchzen
auslöste. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei.

Wir danken Nadine Rauber für die Organisation diesen schönen und erlebnisreichen Nachmittags.

Bilder Hochseilgarten Triberg

 

10. Mai 2008

Der TC Koralle führte seinen ersten Nitroxlehrgang  Bronze durch:

 

Die Ausbilder Andreas Schreiber und Reiner Falk brachten den lernwilligen Mitgliedern das Grundwissen für das
Tauchen mit Sauerstoff angereicherter Luft bei.Der Lehrgang beinhaltete Technik, Medizin und Tauchgangsberechnungen die es in sich hatten.

Es mussten auch neue Aufgaben erklärt und erläutert werden wie das Ausrechnen des
Best Mix, maximale Tauchtiefe mit einem Gemisch, die Aufsättigung des Zentralen Nerven-
Systems und die vergleichbare Lufttiefe mit der ein Nitroxtauchgang mit einer
Luft-Dekotabelle getaucht werden kann.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Disziplin gelegt die das Tauchen mit Nitrox mit sich bringt, da man auf seine Tiefe,
sowie auf seinen Mittaucher vor, nach und während des Tauchgangs noch stärker achten muss.

 

 

17. Mai 2008

Tag der Entscheidung

Prüfungszeit 90 min.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir gratulieren:

 

Bärbel, Andrea u. Burkhart Thomas, Dirk Erdmann, Claus u. Barbara Kölblin, Leila Winderl, Klaus Lehmann, Jürgen Rauber.

 

Schnuppertauchen mit der Grundschule Waldmössingen

Am 07. Mai fand im Rahmen der Projekttage ein Schnuppertauchen mit der Grundschule Waldmössingen im Lehrschwimmbecken in
Seedorf statt. Silvia Salameh hatte das Projekt initiiert und Dennis und Andreas führten das Projekt mit den 13 Kindern durch.
Vielen Dank an die beiden.

 

 

Maiwanderung am 01. Mai

Bei trockenem, aber dennoch wechselhaften Wetter haben wir eine schöne Maiwanderung durchgeführt. Gestartet sind wir in diesem
Jahr in Dingelsdorf und sind dann mit der Fähre nach Unteruhldingen zu den Pfahlbauten gefahren. Nach einer interessanten Führung
haben wir uns auf eine schöne Wanderung nach Überlingen aufgemacht. Von Überlingen aus ging es dann zurück mit der Fähre nach
Dingelsdorf, wo noch einige mit einem Tauchgang den Tag abschlossen.

Vielen Dank an Bettina Falk für die Organisation.

 

Erste Hilfe HLW-Kurs für Mitglieder am 19. April

Im Rahmen des Grundtauchschein hatte ein Erste Hilfe-Kurs in Aichhalden stattgefunden, bei dem viele Mitglieder Ihr Wissen an die neu geänderten
EH- Richtlinien angepasst haben. Vielen Dank an Armin, Dennis, Egon und  Reiner für die Vorbereitung und Durchführung in Theorie und Praxis,
sowohl im Unterrichts-raum, als auch im Hallenbad.